"TRIPLE-NEUMANN" FÜHRT BSV IN RUNDE 2

Mit einem insgesamt souveränen 6:1-Erfolg kehrte unser Baumersrodaer Sportverein aus Trebnitz zurück. Dabei wurde allerdings nur in der zweiten Hälfte der Klassenunterschied deutlich, sodass Trainer Frank Benndorf nicht ganz zufrieden war: "Mit der ersten Halbzeit können wir überhaupt nicht zufrieden sein, da sollte auch jeder Spieler in sich hineinhören und das Ganze realistisch einschätzen. Die zweite Hälfte war dann schon besser, wir waren dominanter und konsequenter im Abschluss und hatten einfach mehr Kraftstoff im Tank, was auch auf die gute Trainingsbeteiligung zurückzuführen ist. Wir haben diese Woche noch etwas Arbeit vor der Brust und dann geht es endlich um Punkte."

Doch der Reihe nach. Unser BSV begann furios mit einer Großchance von Felix Neumann nach 3 Minuten. Nur eine Minute später markierte er das Führungstor für unsere Farben, als er den Ball vom Verteidiger stibitzte und überlegt einschob. Danach fussballerische Magerkost, Trebnitz schlug nahezu jeden Ball lang, sodass dies meist leichte Beute für die BSV-Abwehr war. Jedoch spielten wir dann zu überhastet, zu ungenau und vor allem viel zu langsam nach vorn. Einzig Robin Engel und Felix Neumann bewegten sich in der Offensive in die freien Räume und sorgten damit für etwas Gefahr. Erst in der 37. Minute konnten wir mit dem 2:0 für etwas Ruhe sorgen, als eine Beyer-Flanke toll per Kopf von Mathias Engel verwertet wurde. Zwischen der 40. und 45. Minute dann die beste Phase der Gastgeber, welche sie auch durch Steffen Kostack zum 1:2-Anschlusstreffer verwerten konnten. 
Nach einer deutlichen Pausenansprache, fasste sich unsere Mannschaft dann endlich ein Herz. Neuzugang Robin Engel konnte seine gute Leistung mit einem sehenswerten Kopfballtreffer, nach Neumann-Ecke belohnen (49.), ehe Neumann selbst per Doppelpack (57./Durchstecker Beyer; 79./freigespielt durch Sawall) das Ergebnis standesgemäß erhöhen konnte. Auch Martin Beyer netzte dann noch zum 6:1-Endergebnis ein , nach sehenswerter Vorlage von Robin Engel, holte sich jedoch mit dem Schlusspfiff die Ampelkarte (94.) ab. Insgesamt verteilte Schiedsrichter Mauch (Zeitz) sechs gelbe und zwei gelb/rote Karten in einer fairen Partie, wo die Kräfteverhältnisse zumindest in der zweiten Halbzeit auch klar verteilt waren.

 

BSV: Schreiber, Stenke, Walloch, Bauer, M.Engel, Müller (60./David), Stierand (46./Piper), Rockstroh (75./Sawall), R.Engel, Beyer, Neumann

... lade FuPa Widget ...
Baumersrodaer SV auf FuPa

Sponsoren und Unterstützer des BSV