BSV HOLT ERSTEN "DREIER" DER SAISON!

Vor allem aufgrund einer sehr engagierten zweiten Halbzeit holte unser Verein am Samstag den ersten "Dreier" der Saison. Allerdings taten wir uns im Abschluss erneut ganz schwer und so erzielten wir das erlösende Tor erst in der 77.Spielminute.

 

Unser BSV ging relativ angespannt in die Partie, wirkte verkrampft und wollte keine Fehler machen. Dies wirkte sich allerdings eher negativ auf den Spielfluss aus und so entstand eine sehr zerfahrene Partie. Die Gastgeber vom ESV Herrengosserstedt II versuchten es mit vielen langen Bällen auf den sehr agilen Michael Keimling, der aber bei Albert Bauer in guten Händen war. Trotzdem hatten wir in den ersten 10 Minuten durch zweimal Martin Beyer (3./10.) und Stefan Hofmann (7.) erste gute Einschussmöglichkeiten. Danach, wie schon beschrieben, entwickelte sich eine chancenarme Partie, welche durch die Chance von Robin Engel (45.+2) ihr Ende fand. Sein starkes Solo und Schuss streifte noch den Außenpfosten.

 

Zur Pause beruhigte Trainer Benndorf die Mannschaft und forderte zur Geduld und Gelassenheit auf. Des Weiteren wechselten wir mit Sebastian Zimmermann einen weiteren Stürmer für Sven Müller ein.
Die Mannschaft nahm sich die Worte des Trainers zu herzen und entwickelte mehr Spielfreude, welche dementsprechend auch zu Chancen führte. Innerhalb der 49. und 52. Spielminute hatten wir gleich drei große Möglichkeiten unsere Farben in Führung zu bringen. Doch sowohl Stefan Hofmann (49.) als auch Mathias Engel (51./52.) mit zwei sehenswerten Kopfbällen, nach Stierand-Ecken, fanden im starken ESV-Keeper Ritschel seinen Meister. Auch in der Folgezeit war der BSV absolut tonangebend, doch wir belohnten uns einfach nicht. Ein Spiegelbild der Vorwoche. Dominik Stierand und besonders die Chancen von Sebastian Zimmermann (Ritschel hält überragend) und Martin Beyer (erneut Ritschel stark) fanden einfach kein Mittel zum Torerfolg. Die Erlösung für alle BSV-Anhänger dann nach 77 Minuten. Ein langer Seitenwechsel von Jan Stenke auf den erneut lauffreudigen Felix Neumann und dessen perfekte Hereingabe auf den Kopf von Sebastian Zimmermann, brachte die Führung für unseren BSV. Die gute Trainingsbeteiligung brachte vor allem ab diesem Zeitpunkt noch ein paar "Körner", sodass erneut Zimmermann zweimal frei vor dem ESV-Gehäuse auftauchte und man so den Gegner vom Tor weghielt, anstatt zu verwalten. Einmal konnten die Gäste dann doch noch einen Angriff starten und Neuzugang Robin Walloch rettete in höchster Not vor den einschussbereiten ESV-Spielern.

 

"Ich bin heute sehr froh, dass wir unsere ersten drei Punkte eingefahren haben. Das war und ist in einer Saison immer sehr wichtig für das Selbstvertrauen. Man sieht an den anderen Ergebnissen, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann. Deshalb freuen wir uns, dass wir in der zweiten Halbzeit nochmal eine deutliche Schippe drauflegen konnten. Nicht zufrieden kann ich allerdings erneut mit der Chancenverwertung sein. Aus insgesamt 13, größtenteils 100%-igen Möglichkeiten ein Tor zu erzielen ist einfach zu wenig. Das müssen wir in den kommenden Wochen verbessern und werden im Training weiter daran arbeiten besser zu werden." so Trainer Frank Benndorf.

 

Die zweite Mannschaft musste in der Nachspielzeit das 1:1 beim SV Mertendorf II schlucken. Die Mannschaft von Heiko Böttcher spielte durchaus sehenswert und kam durch Oliver Piper nach 20 Minuten zum 1:0-Führungstreffer. Ronny Schwarm egalisierte ihn leider in der Nachspielzeit zum 1:1-Endergebnis. Ein Spiel auf dessen unsere Mannschaft sicher aufbauen können. Kopf hoch Männer!

 

Die "Oldies" mussten sich ebenso mit einem unglücklichen Remis zufriedengeben. Dem Doppelpack von Torjäger Daniel Pulz folgten zwei Eigentore der BSV-Elf.

... lade FuPa Widget ...
Baumersrodaer SV auf FuPa

Sponsoren und Unterstützer des BSV